Matrix in Balance 

Alle Erfahrungen, die ein Mensch im Laufe seines Lebens macht, prägen ihn in einer ganz besonderen Art und Weise. Im Kindesalter verlaufen diese Prägungen in der Regel auf einer sehr unbewussten Ebene.
Im Erwachsenenalter können sich diese Prägungen bisweilen als sehr hinderlich erweisen - ohne sich unmittelbar zu zeigen.
Diese Erkenntnisse werden inzwischen von Neurowissenschaftlern bestätigt, allen voran Herr Prof. Joachim Bauer von der Uni Freiburg in seinem Buch:

"Das Gedächtnis des Körpers - Wie Beziehungen und Lebensstile unsere Gene steuern" 

Die Methode der

Matrix in Balance

kann dem Menschen, der sich selbst, seine Körpersignale und seine Handlungsmuster (besser) verstehen will, Türen zu seiner Persönlichkeit öffnen.

Hinderliche Strategien und Handlungsweisen werden erkannt, die eigenen und eigentlichen Potentiale werden entdeckt und/oder weiter entwickelt.

In Matrix in Balance stehen verschiedene Bereiche zur Verfügung, die blockierten Zustände im Körper aufzuspüren, ihre Ursachen nach Bedarf zu erkennen und vor allem Wege zur Lösung zu erschließen.
Stets wird über den Muskeltest (=die Bioresonanzmethode) der Weisheit des Körpers gefolgt, Selbsterkenntnisse werden gewonnen, Wege zur positiven Weiterentwicklung gefunden.

Die Arbeit basiert auf den Erkenntnissen der TCM
(=Traditionell Chinesischen Medizin),  und
weiteren ganzheitlichen Ansätzen der Gesundheitsprävention.